Vergesst die kollektive Sicherheit nicht!

Die Bundesregierung sollte über eine „weiße Flottille“ nachdenken

Für den Zeitraum 2019/2020 wurde die Bundesrepublik Deutschland Anfang Juni abermals in den UN-Sicherheitsrat gewählt. Diese zeitlich begrenzte Tätigkeit ist ein kluges Mittel, den idealistischen Impuls deutscher Außenpolitik zu befriedigen. Darüber hinaus stellt die Wahl in das Gremium eine vertrauensbildende Maßnahme gegenüber der Weltgemeinschaft dar, etwa hinsichtlich einer Verantwortungsübernahme in aktuellen Konflikten oder bei der Begegnung von Jahrhunderttrends wie Klimawandel, Demographie und Armut….

(Quelle MF 7/8 2018)

Download (PDF, 61KB)

Bisher keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar