Die militärische Lage in der Ostsee

VAdm_Brinkmann

(Bilder Kratzmann, Renzel, PIZ-Marine)

Vortrag Vizeadmiral Rainer Brinkmann, Stellvertreter des Inspekteurs der Marine und Befehlshaber der Flotte und Unterstützungskräfte, im Rahmen der Maritime Convention 2015 – es gilt das gesprochene Wort!

Meine sehr geehrten Damen und Herren!
Lassen Sie mich – bevor ich etwas zum Ostseeraum sage – nichts Geringeres tun, als die maritime Welt als solche noch einmal kurz zu reflektieren.
Wenn Sie gebeten würden, ein Schlagwort zu nennen, was unsere Ära heute charakterisiert, dann würden sich die meisten wahrscheinlich für das Schlagwort Globalisierung entscheiden. Und in der Tat, beschäftigt uns die Globalisierung in besonderer Weise. Warum aber ist das so? Ich denke, weil jeder einerseits die Vorzüge von Globalisierung genießt, sich andererseits aber vor den Implikationen und den Ungewissheiten fürchtet, die er nicht umfänglich kennt, aber irgendwie ahnt.
Weil wir schlicht in allen Lebensbereichen inzwischen weltumspannend vernetzt sind: Kein Handy, kein Auto, kein Computer, was nicht Know How aus den USA, Technologie aus Asien und Rohstoffe aus Afrika verbaut hätte. Kein Candle Light Dinner, zu dem nicht exotische Früchte aus Israel, Suchi aus Japan, Steaks aus Argentinien und Champagner aus Frankreich kredenzt würden. Kein Imbiss an der Straßenecke, bei dem nicht Döner aus der Türkei, Pizza aus Italien oder Tappas aus Spanien verzehrt würden. Und keine Erholung im Urlaub, wenn er nicht auf den Malediven, in der Karibik oder in Thailand verbracht würde….

Download (PDF, 237KB)

Bisher keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar