Unser Umgang mit dem Meer – Schutz ist erforderlich

Unser „Blauer Planet“ ist zu 71 Prozent mit Wasser bedeckt, das dreidimensional gesehen, ein gewaltiges und vielfach noch unerforschtes Volumen einnimmt. Eigentlich müsste unser Planet „Wasser“ und nicht „Erde“ heißen. Das Meer ist die Quelle wirtschaftlichen Reichtums und im weitesten Sinne der Raum zur Machterweiterung. Die Ozeane bestimmen das Weltklima
und bilden das gewaltige Reservoir künftiger Ressourcen. Ihre zunehmende industriewirtschaftliche Nutzung bietet der schnell wachsenden Weltbevölkerung neue Perspektiven, die angesichts der Grenzen des Wachstums auf den Kontinenten neue Lebensgrundlagen festlegen können….

(Quelle MF 7/8 2017)

Download (PDF, 345KB)

Bisher keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar