Tragik im Südatlantik

Berichte, Analysen und Spekulationen zum Untergang des argentinischen U-Boots „San Juan“

Als am 12. Dezember 2017 der Präsident des Verbandes Deutscher Ubootfahrer (VDU) zusammen mit dem argentinischen Generalkonsul der auf See gebliebenen 44 Besatzungsmitglieder
des U-Bootes „San Juan“ am Ubootehrenmal Möltenort mit einer Kranzniederlegung gedachte, war ziemlich genau ein Monat vergangen, seit sich der Kommandant des Bootes zum letzten Mal gemeldet hatte. Seit dem 30. November hatte die Argentinische Marine die Rettungs- offiziell in eine Suchoperation umbenannt, ihre Soldaten für tot erklärt ….

(Quelle MF 03/2018)

Download (PDF, 205KB)

Bisher keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar