ROLLS-ROYCE ERWIRBT TECHNOLOGIE ZUR ELEKTRISCH-UNTERSTÜTZTEN AUFLADUNG VON MTU-MOTOREN

  • Entwicklungskooperation zwischen MTU und G+L innotec soll Technologie zur Serienreife führen
  • Einführung ab 2021 bei Motoren für Schiffe, Notstromaggregate und Landfahrzeuge

FRIEDRICHSHAFEN – Rolls-Royce hat von G+L innotec das exklusive Nutzungsrecht über eine neue Technologie zur elektrisch-unterstützten Aufladung für Off-Highway-Verbrennungsmotoren im Leistungsbereich ab 450 Kilowatt erworben. Die neue Erfindung des Entwicklungs- und Engineering-Dienstleisters aus dem süddeutschen Laupheim ist patentrechtlich geschützt und so bisher noch nicht auf dem Markt verfügbar. Rolls-Royce plant, die Motoren seiner Marke MTU ab 2021 mit dieser Technologie anzubieten. „Auf dem Weg zur Hybridisierung des Motors ist die elektrisch-unterstützte Aufladung ein wesentlicher Meilenstein. Mit dieser Technologie wird es uns möglich sein, verbrauchsärmere und agilere Motoren zu entwickeln“, sagt Dr. Johannes Kech, Leiter der Entwicklung von Turboladern und Fluidsystemen bei MTU. MTU und G+L innotec werden die weiteren Entwicklungsschritte in enger Partnerschaft betreiben….

Download (PDF, 85KB)

Bisher keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar