Nur wer die Geschichte und die Vergangenheit kennt, kann die Zukunft verstehen

Ausblick aus geopolitischer, geoökonomischer und geostrategischer Perspektive
Ludolf von Loewenstern
Co-Founder & Chairman of the Board
European Strategic Institute
www.europeanstrategicinstitute.com

 

Mit welchen Krisen und Konflikten könnten sich die Menschen in 2030 beschäftigen müssen? Zum heutigen Zeitpunkt verteilt sich die Menschheit in etwa gleichgross auf Christen und
Muslime. Bis zur Mitte des 21. Jahrhunderts aber werden sich die muslimischen Gesellschaften deutlich vergrössert haben – und damit die christlichen Nationen weit überholt haben.
Bei den Christen geht es mehr um den Glauben und weniger um Territorien. Bei den Muslimen dagegen gibt es – bereits heute – heftige und vor allem blutige Kämpfe. Es geht weniger um den Glauben und auch nicht um Territorien, sondern um Macht.
Es ist deshalb zu befürchten, dass diese Machtkämpfe zunehmen und sich ausweiten…..

Copyright by Ludolf von Loewenstein

Download (PDF, 147KB)

Bisher keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar