Möller begrüßt Kurswechsel bei Airbus

                                           Siemtje Möller und Guillaume Faury bei einem Termin im Sommer in Berlin

Es gibt in der Luftfahrtkrise einen, für den Standort Varel, erfreulichen Kurswechsel der Airbus Unternehmensführung. „Das ist ein wichtiges Bekenntnis im Kampf um die Arbeitsplätze hier vor Ort.”, so Siemtje Möller, SPD-Bundestagsabgeordnete. Möller reagiert mit dieser Aussage auf Äußerungen von Airbus Chef Guillaume Faury, laut denen ein Verkauf der Töchter Premium Aerotec und Stelia Aerospace nicht mehr zur Debatte steht.

„Nach vielen Verkaufsgerüchten kommt Guillaume Faury endlich zu dem erfreulichen Schluss, dass Flugzeugkomponenten, genau wie der Flugzeugbau, Kernkompetenzen von Airbus sind. Damit ist und bleibt Premium Aerotec als Tochter fester Bestandteil des Unternehmens. Das ist genau die richtige Schlussfolgerung. Mit diesem Bekenntnis zu den Töchtern müssen auch die Verkaufspläne vom Tisch sein. Die Belegschaft von Premium Aerotec muss momentan viele Veränderungen schultern, es ist ein gutes Signal, wenn nun zumindest diese Ungewissheit ausgeräumt wird.“

„Ich stehe auch weiterhin im engen Kontakt zum Betriebsrat und wir werden die weiteren Schritte kritisch begleiten. Eine Reintegration in den Konzern oder eine Umstrukturierung der Töchterunternehmen darf nicht mit Stellenstreichungen in großem Ausmaß einhergehen. Details hierzu müssen in den kommenden Wochen und Monaten zwischen allen Beteiligten verhandelt werden.“ Möller sieht hier jedoch insbesondere die Unternehmensleitung von Airbus in der Pflicht. „Im Konzern hat man erkannt, dass die Lage aufgrund von Corona zwar kurzfristig schwierig ist, man jedoch mittel- und langfristig wieder eine bessere Auslastung erwartet. Genau dann werden die Fachkräfte, die an den Standorten der Töchter wichtige Teile produzieren gebraucht. Es muss deshalb hier auf den Erhalt von Know-How und die Weiterschreibung der Fachkräfteausbildung gesetzt werden. Dafür werden wir uns hier vor Ort auch weiterhin mit vereinten Kräften einsetzen.”

Büro Siemtje Möller 
Mitglied des Deutschen Bundestages
für den Wahlkreis Friesland - Wilhelmshaven - Wittmund

Wahlkreisbüro
St.-Annen-Str. 2
26441 Jever
Telefon: +49 4461 748 5220
Fax: +49 4461 748 5229
Siemtje.moeller.ma02@bundestag.de
www.siemtje-moeller.de

Veröffentlicht unter:
Von: Lena Gronewold

Lena Gronewold

Lena Gronewold	 

	Büro Siemtje Möller 

	Mitglied des Deutschen Bundestages

	für den Wahlkreis Friesland - Wilhelmshaven - Wittmund	 

	Wahlkreisbüro

	St.-Annen-Str. 2

	26441 Jever

	Telefon: +49 4461 748 5220

	Fax: +49 4461 748 5229

	Siemtje.moeller.ma02@bundestag.de <mailto:Siemtje.moeller.ma02@bundestag.de> 

	www.siemtje-moeller.de <http://www.siemtje-moeller.de> 

Hinterlassen Sie einen Kommentar





  • Kommende Veranstaltungen

    1. UNBEMANNTE SYSTEME VIII

      26. Oktober bis 27. Oktober