RSS Feed für diesen Bereich

LudolfvonLöwensternamSchreibtisch Kopie

Nur wer die Geschichte und die Vergangenheit kennt, kann die Zukunft verstehen

Ausblick aus geopolitischer, geoökonomischer und geostrategischer Perspektive Ludolf von Loewenstern Co-Founder & Chairman of the Board European Strategic Institute www.europeanstrategicinstitute.com   Mit welchen Krisen und Konflikten könnten sich die Menschen in 2030 beschäftigen müssen? Zum heutigen Zeitpunkt verteilt sich die Menschheit in etwa gleichgross auf Christen und Muslime. Bis zur Mitte des 21. Jahrhunderts aber […]

Continue Reading 0

Seehandel im Fadenkreuz

von Ludolf Baron von Löwenstern Nicht jedermann ist bekannt, welch große Bedeutung die Seewege für die Weltwirtschaft und gerade auch für unsere Nation darstellen: Mehr als 90 % des Welthandels werden darüber abgewickelt. Prognosen besagen, dass das Volumen bis zum Jahr 2030 um 125 % zunehmen wird. Der Seetransport ist der umweltfreundlichste, preiswerteste und mit […]

Continue Reading 0

„Secure Economy“ und die maritimen Interessen der Bundesrepublik

von Ludolf Baron von Löwenstern Hamburg – das ist ein Superlativ. Dieser Hafen ist zum zweitgrößten Umschlagplatz in Europa avanciert und hat sich zum wichtigsten europäischen Brückenkopf in den pazifischen Raum,vor allem von und nach China entwickelt. Der Großteil des deutschen Außenhandels – 95 Prozent der Transportleistung des interkontinentalen und 30 Prozent des europäischen Verkehrs […]

Continue Reading 0

Maritime Sicherheit aus geopolitischer Sicht

von Ludolf Baron von Löwenstern Meine Damen und Herren, deutsche Außen- und Sicherheitspolitik leitet sich schon allein aus unserer geografischen und politischen Lage ab – im Herzen Europas und als Partner im Atlantischen Bündnis. Aber auch aus unseren gemeinsamen Werten und Überzeugungen sowie aus unserem wohlverstandenen nationalen Interesse. Unsere Interessen aber zu formulieren und vor […]

Continue Reading 0

Die Geopolitik der Rohstoffe

von Ludolf Baron von Löwenstern Deutschland war jahrzehntelang Exportweltmeister und ist seit 2009 Vize-Exportweltmeister. Was bei dieser Aussage meist unter den Tisch fällt, ist die Abhängigkeit Deutschlands von einem gesicherten Import der meisten Rohstoffe und Primärenergien. Denn nur, wenn sie vorhanden sind, kann hierzulande etwas produziert oder veredelt und dann wieder exportiert werden.Über 65 Prozent […]

Continue Reading 0